Danas Blog
x_0360

Wer ich so bin? Was ich so mache?Blog – first time ever!


Zunächst  “HALLO und HERZLICH WILLKOMMEN” zu meinem Blog.

Wenn Sie/Ihr/Du dies lesen/lest/liest, heißt das wohl, (…seit ich in Bayern lebe, ist mir das „Siezen“ etwas abhanden gekommen und IHR glaubt doch nicht ernsthaft, dass ich alles 3 mal schreibe? … somit erlauben SIE mir doch sicherlich von nun an das DU! In der Hoffnung, dass inklusive meiner Eltern dann und wann ein Plural zustande kommt wird Dir gelegentlich dann auch ein IHR begegnen…wo waren wir)…  Du hast von meiner neuen Webseite erfahren oder möchtest einfach mal schauen, was ich „so treibe“.

Mit diesem Blog werde ich versuchen, Deiner Neugier gerecht zu werden und Dich ein wenig an meinem Schauspielerleben (welches oft mehr mit Leben als Schauspiel zu tun hat) teilhaben zu lassen.

Da einen Blog zu schreiben, geschweige denn regelmäßig einen zu führen, eine ganz neue Erfahrung für mich ist, bitte ich alle, die auf diesem Gebiet mehr Ahnung haben, mir Fauxpas nachzusehen und mich gern via Kontaktformular zurechtzuweisen – Und hiermit meine ich 2 meiner Freunde, die ich (bei Krimi 2.0) tatsächlich als Fans kennenlernen durfte – welche über das bloggen, die Medienwelt und die interaktive Umtriebigkeit mindestens 80% mehr verstehen als ich – und die diesen Blog vielleicht tatsächlich verfolgen werden. Ich hoffe natürlich, Du lieber unbekannter, vielleicht auch mir nicht fremder Leser gesellst dich dazu.If you read this, it means you heard about my website one way or another and wanted to have a look. Maybe because you are a friend and to see what I have been up to recently, maybe because we just met and you wanted to find out a bit more about me as a person and have a look at my resume. By all means, please do. I am happy you could make the time.

This Blog is designed to keep you posted on my life as an actor, which a lot of times has to do with life more than acting. But where else would you get hands on experience?

To write a blog, let alone to keep it updated, is a whole new experience to me. So if you would like to share your thoughts on this undertaking, do not hesitate to use the contact sheet to drop me a line. I am interested in your opinion and always open to constructive criticism – and with this I do not only address my 2 friends (whom I actually got to know as “fans” during the Krimi 2.0 project) working in social media who most likely know 80% more about blogging, social networks and being interactive than me, but all of you readers who stumbled upon this page. I welcome you to join my journey.

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *